Kino in Kolumbien

Der innerkolumbianische Konflikt im Film zwischen Gewaltdiskurs und (trans-)nationaler Identität
1. Auflage
Reihe: Film
von:
Anne Burkhardt
Anne Burkhardt

Anne Burkhardt (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen. Die studierte Film- und Theaterwissenschaftlerin promovierte als Stipendiatin des DAAD und der Landesgraduiertenförderung am Tübinger Institut für Medienwissenschaft. Ihre Dissertation über die filmische Verarbeitung des innerkolumbianischen Konflikts wurde 2018 mit dem ADLAF-Preis ausgezeichnet.

Dieser Titel ist nicht für Sie lizenziert. Bitte wenden Sie sich mit einem Erwerbungsvorschlag an Ihre Bibliothek.

Frontmatter 1

Inhalt 5

i. Danksagung 9

ii. Anmerkungen zu formalen Aspekten 11

I. Das kolumbianische Kino als Forschungsfeld 13

II. Spezifischer Forschungsansatz 51

III. Der innerkolumbianische Konflikt im Film 91

IV. Fazit: Der filmische Gewaltdiskurs und sein Beitrag zur Reflexion der Gewalt in Kolumbien 369

V. Quellenverzeichnis 395

Hinweise

Lehrbücher von utb

Wird kein „Buch lesen“-Button angezeigt, können Sie die einzelnen Kapitel über die Inhaltsverzeichnis-Einträge unterhalb des Beschreibungstextes aufrufen und anschließend herunterladen.

Zu den Kapiteln

E-Books anderer Verlage

Diese Bücher können Sie über den Button „Buch lesen“ aufrufen und im eReader herunterladen, sofern sie für Ihre Bibliothek freigeschaltet sind. Wird der Button nicht angezeigt, wenden Sie sich bitte mit einem Erwerbungsvorschlag oder einer technischen Anfrage an Ihre Bibliothek.